Schulentwicklung | Digitalisierung

Schulentwicklung | Methodenarbeit

Schulentwicklung | Erlebnispädagogik

Schulentwicklung | Schulpaten

Lions Quest - DAS Sozialtraining an der Gemeinschaftsschule Saarbrücken-Bruchwiese

„Wir wünschen uns, dass unsere Kinder trotz aller Herausforderungen und Gefahren stark und selbstbewusst heranwachsen.“ So begründen die Drogenbeauftragten der Bundesregierung ihre Schirmherrschaft für das Lions-Quest-Programm.

Was ist Lions Quest?

Das Jugendförderprogramm Lions-Quest "Erwachsen werden" behandelt Themen, die junge Menschen im Alter von 10 bis 14 Jahren in ihrem Alltag, zu Hause, in der Schule und im Freundeskreis besonders betreffen. Bei der Auseinandersetzung mit diesen Themen im Unterricht wird der ganze Mensch mit Kopf (Kenntnissen), Herz (Emotionen) und Hand (Aktivitäten) angesprochen.

Speziell ausgebildete Lehrkräfte fördern dabei die sozialen Kompetenzen der Schüler:innen. So können die Jugendlichen ihr Selbstvertrauen und ihre kommunikativen Fähigkeiten stärken. In diesem Zusammenhang sind wir stolz behaupten zu können, dass alle aktuellen Klassenlehrer:innen an unserer Schule die entsprechende mehrtägige Fortbildung zum Lions Quest Moderator absolviert haben und das Lions Quest Programm in allen Klassenstufen und Klassen eine Stunde pro Woche durchgeführt wird.

Ziel ist die Förderung von Lebenskompetenzen durch reale Erfahrungen in einer Gruppe Gleichaltriger, der Schulklasse. Die Widerstandsfähigkeit der Kinder und Jugendlichen wird gefördert und wir bereiten sie damit darauf vor, mit den vielfältigen Schwierigkeiten und Herausforderungen des Zusammenlebens in einer Umwelt voller Reize und Herausforderungen zurechtzukommen und ihr psychische, körperliche und soziale Gesundheit möglichst zu erhalten.  

Des Weiteren stehen die Förderung des Aufbaus positiver Beziehungen sowie die friedliche Lösung von Konfliktsituationen im Vordergrund des Lions Quest-Programms. Dies schafft die Grundlage für eine gute Klassengemeinschaft, eine gute Schulgemeinschaft und eine soziale Gesellschaft.

Das Programm lehnt sich pädagogisch an den Ansatz der Life-Skills-Erziehung (Lebenskompetenz-Erziehung) an, welche sich erfolgsversprechend der Prävention von Sucht- und Drogenabhängigkeit sowie von Gewalttätigkeit widmet. Die Eltern werden während der Arbeit der Fachkräfte aktiv in die Förderung ihrer Kinder mit einbezogen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrer:innen

 

Kontakt

Sachsenweg 10
66121 Saarbrücken

Tel.: 0681 / 968653-0
Fax: 0681 / 968653-22

Kontaktformular